Zum Inhalt springen

MUTSUO HIRANO

Titel: Arhat Aurea

Jahr: 2015

Größe: 15 x 14 x 17 cm

Technik: Terracotta, Goldlack

Der japanisch-deutsche Künstler Mutsuo Hirano, 1952 geboren, studierte in der zweiten Hälfte der 70er Jahre in Deutschland Kunstgeschichte und Malerei und lebt seit den 90er Jahren in Italien. Auf der Suche nach einer „authentisch-individuellen Identität“(Davide Sarchioni) zeugen die aus Ton modellierten Köpfe von seiner biographischen Zeitreise durch seine japanische Heimat und auch durch Europa, wobei sein Schaffen immer einen gezielten Rückgriff auf die Kunstgeschichte zeigt. Die archaisch wirkenden Häupter, auf Fragmente von Erinnerungen, Geschichte und Gegenwart basierend, vereinen sich zu einem ästhetischen Ganzen. Arhat Aurea war Teil der Ausstellung Astrazione e Figurazione, Berlin. Arhat ist ein Terminus für einen Praktizierenden, der nach buddhistischen Vorstellungen Gier, Hass und Verblendung vollständig abgelegt hat. Er wird durch das Erreichen des Nirwana nicht mehr wiedergeboren. Das Wort stammt aus dem Sanskrit (arhati, Pali: arahati, chin.: Luóhàn ??) und bedeutet: „Der Würdige“.